Bundesliga: Die Bayern melden sich eindrucksvoll zurück, der BVB kassiert die erste Saisonniederlage

Bundesliga
Bundesliga

Der 8. Spieltag in der Fußball Bundesliga liegt hinter uns. Es gab einige interessante Duelle am vergangenen Wochenende. Vor allem in Dortmund fand ein regelrechtes Fußballfest statt, welches jedoch ohne Happy End für den BVB ausging. Die Dortmunder kassierten gegen RB Leipzig ihre erste Saisonniederlage. Der FC Bayern hingegen hat sich mit einem 5:0-Kantersieg eindrucksvoll zurück meldet im Kampf um die Meisterschaft und Jupp Heynckes das perfekte Comeback beschert. In Köln, Bremen und Hamburg hingegen ist die Stimmung weiterhin getrübt.

Nun ist es also passiert, Borussia Dortmund hat am 8. Spieltag in der Fußball Bundesliga seine erste Saisonniederlage kassiert. Ausgerechnet im heimischem Signal Iduna-Park musste sich der BVB mit 2:3 gegen RB Leipzig geschlagen geben. Es war nicht nur die erste Pleite in der laufenden Saison in der Liga, sondern zudem auch die erste Niederlage nach über 40 Spielen auf eigenem Rasen.

Beide Mannschaften feuerten ein regelrechtes Offensivfeuerwerk ab und erlaubten sich zeitgleich zu viele Fehler in der eigenen Defensive. Am Ende jubelte Leipzig, weil die Roten Bullen effektiver mit ihren Chancen umgegangen sind. Mit insgesamt 5 Toren, 2 Roten Karten und 2 Elfmetern war das Spiel voller Höhepunkte. Trotz der Niederlage bleibt Dortmund Tabellenführer mit 19 Punkten. Leipzig hat nun 16 Zähler und ist auf den dritten Rang vorgerutscht.

Bayern bescheren Heynckes den perfekten Einstand

Den Dortmunder Patzer nutzte der FC Bayern auf der Stelle. Der FCB deklassierte den SC Freiburg mit 5:0 in der heimischen Allianz Arena und bescherten ihrem neuen Trainer Jupp Heynckes einen perfekten Einstand. Auch wenn der 72-jährige nach dem Spiel nicht rund um zu frieden war mit der Leistung seiner Mannschaft, war es dennoch ein deutliche Verbesserung im Vergleich zu den vergangenen Wochen. Die Münchner kamen zuletzt in der Liga zwei Mal nicht über ein 2:2-Unentschieden in Folge gegen Berlin und Wolfsburg hinaus. Nach dem Kantersieg gegen Freiburg stehen die Quoten für den FC Bayern in der Bundesliga mit Blick auf die deutsche Meisterschaft sicherlich wieder besser dar.

Köln, Bremen und Hamburg stecken im Tabellenkeller fest

Nicht nur in der oberen Tabellenhälfte hat sich am vergangenen Wochenende etwas getan, auch im Tabellenkeller gab es viele spannende Spiele. Für den 1. FC Köln, Werder Bremen und dem Hamburger SV lief es jedoch eher suboptimal. Die Kölner mussten sich am Freitagabend mit 1:2 gegen den VfB Stuttgart geschlagen geben und sind damit nach wie vor auf dem 18. Platz. Auch der HSV kassierte eine bittere 2:3-Pleite in Mainz und rutscht immer tiefer in die Abstiegszone. Die Bremer verloren am Sonntagabend, im letzten Spiel des Wochenendes, zu Hause mit 0:2 gegen Gladbach und liegen ebenfalls unverändert auf dem 17. Rang. Während der HSV und Bremen noch in Reichweite zum Tabellenmittelfeld sind, hat Köln bereits sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Foto: Marco Verch / Flickr (CC BY 2.0)

Bundesliga
Bundesligisten starten in die Wintervorbereitung

Aufgrund der WM 2018 kommenden Sommer bleibt den Bundesligisten keine allzu große Winterpause um sich in Ruhe auf die Rückrunde vorzubereiten. Viele Klubs haben unmittelbar nach Weihnachten das Training wieder aufgenommen. Zahlreiche Vereine haben sich diese Woche auf den Weg ins Winter-Trainingslager gemacht. Unter anderem auch der FC Bayern. In …

UEFA Champions League
Champions League
Champions League: BVB verliert gegen Tottenham und scheidet aus, Leipzig hofft noch auf das Achtelfinale

Mit Borussia Dortmund hat sich gestern Abend die erste deutsche Mannschaft vorzeitig aus der UEFA Champions League 2017/18 verabschiedet. Der BVB musste sich mit 1:2 gegen die Tottenham Hotspur geschlagen geben und keine Chance mehr das Achtelfinale zu erreichen. RB Leipzig hingegen hat dank eines 4:1-Auswärtserfolgs beim AS Monaco noch …

UEFA Champions League
Champions League
Spielvorschau: Borussia Dortmund gegen APOEL Nikosia

Gruppe H in der diesjährigen Champions League schien ziemlich unkompliziert. Real Madrid sollte als Erster das Ziel erreichen mit Tottenham Hotspurs und Borussia Dortmund in einer Schlacht um zweiten Platz. APOEL wurde erwartet, den letzten Platz einzunehmen. Daher war es eine Überraschung, als der zyprische Meister in Nikosia ein 1:1 …